Startseite Impressum Sitemap
 
undefined

Über die Ortschaft Stubersheim

 

Stubersheim liegt östlich von Amstetten auf einem der höchsten Punkte der Stubersheimer Alb. Der Ort gehörte einst zu den helfensteinischen Besitzungen und kam 1396 durch Kauf zur Reichsstadt Ulm. Daneben war Stubersheim Amtssitz und ab 1765 waren Ulmer Vögte als Amtmänner eingesetzt. Mit Ulm wurde es 1803 bayrisch,1810 dann württembergisch und Teil des Oberamts Geislingen und ab 1938 Teil des Landkreises Ulm. Stubersheim zählt heute fast 400 Einwohner.

undefined

Wappenbeschreibung

 

Das Wappen von Stubersheim zeigt in einem horizontal geteiltem Schild oben in Silber (Weiß) ein nach heraldisch linksschreitenden roten Elefanten, unten ein schwarzes Feld. Es stellt damit eine Kombination der Wappen von Helfenstein (Elefant) und Ulm (Schwarz-Weiß im geteilten Schild) dar. Zur besseren Unterscheidung ist es jedoch gegenüber den beiden Grundwappen verändert worden: Beim Ulmer Wappen ist die Reihenfolge der Farben umgekehrt, der Elefant läuft im Gegensatz zum Helfensteiner Wappen nach heraldisch links. Auch die Farben ausgetauscht. Das Wappen wurde der Gemeinde Stubersheim im Jahre 1955 verliehen.