Amstetten blickt in die Zukunft

Der Gemeinderat hat Ende des Jahres 2020 das Büro Reschl Stadtentwicklung aus Stuttgart mit dem „Gemeindeentwicklungskonzept | AMSTETTEN 2035“ beauftragt. Mit dem Konzept werden die Schwerpunkte der Gemeindeentwicklung für die nächsten 15 Jahre erarbeitet.

Wie Amstetten sich entwickeln soll, wird in den nächsten Monaten nicht nur die Verwaltung und den Gemeinderat beschäftigen: Besonders die Bevölkerung aus allen Ortsteilen ist eingeladen, ihre Ideen für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde einzubringen.

Das Gemeindeentwicklungskonzept entsteht in einem koordinierten Prozess zwischen Gemeinderat, Verwaltung, Planungsbüro und Bürgerschaft. Nach der voraussichtlichen Fertigstellung im Frühjahr 2022 wird es die Verantwortlichen im Rathaus dabei unterstützen, die Entscheidungen an den gesteckten Zielen unserer Gemeinde auszurichten. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Einwohnerinnen und Einwohnern von Amstetten, die Zukunft unserer gesamten Gemeinde zu gestalten“, so Bürgermeister Johannes Raab.

Für die Planung einer erfolgreichen Zukunft steht Anfang des Jahres 2021 zunächst eine sorgfältige Bestandsaufnahme und -Analyse an. Dazu gehört, neben der gemeinsamen Ortsbegehung der Projektverantwortlichen mit Bürgermeister Raab im März, auch eine repräsentative Bürgerbefragung im Frühjahr. Dafür werden Fragebögen an alle Einwohnerinnen und Einwohner über 16 Jahren mit Hauptwohnsitz in Amstetten verschickt, die online oder per Post ausgefüllt werden können. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger liefert wertvolle Impulse, wohin die Reise in den zentralen Themenfeldern der Gemeindeentwicklung gehen soll.

Die Meinungen und Ideen der Bürgerschaft werden in einem zweiten Schritt ergänzend nach dem Sommer durch verschiedene Dialogformate online und offline eingeholt. „Keine Idee geht verloren!“, verspricht Bianca Eder, Projektleiterin vom Büro Reschl Stadtentwicklung, die den Prozess von Beginn an begleitet. Zu den zentralen Themen des Gemeindeentwicklungskonzepts zählen flächenbezogene und strukturelle Fragen für die Zukunft, aber auch die Identität der Gesamtgemeinde und die Lebensqualität in allen Ortsteilen.

Auf der nachfolgenden Seite, werden wir Sie immer zeitnah über die Entwicklungen informieren.