Startseite Impressum Sitemap
 

Partnerschaftsbesuch aus Celles-sur-Belle

undefined

Vergangenes Wochenende war wieder ein Bus voller Gäste aus Frankreich angereist um gesellige Tage in Amstetten zu verbringen. 

Nach der Ankunft in Amstetten und einer kleinen Stärkung wurden die Gäste von ihren Gastfamilien in Empfang genommen. Nach ersten Stunden in den Familien trafen sich alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Mittagessen mit anschließender Besichtigung der Straußenfarm in Steinenkirch. Bei dieser Führung erfuhren die Gäste und Gastgeber interessantes über diese seltenen Tiere.

Beim großen Festabend im Dorfgemeinschaftshaus in Hofstett-Emerbuch begrüßte Herr Bürgermeister Grothe neben den Gästen und Gastfamilien auch einige Bürgerinnen und Bürger. Als symbolisches Geschenk überreichten die französischen Gäste eine Pflanze, die genauso wachsen soll wie die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden. Ein Geschenk der besonderen Art hat sich der Partnerschaftsausschuss einfallen lassen und ein lebensgroßes Schaf aus Holz mit nach Frankreich geschickt. Im Anschluss spielte noch die Tanzband Plan B auf, die den Besuchern des Festaktes noch einmal ordentlich einheizten.

Am Sonntagfrüh fand ein Stadtrundgang der besonderen Art statt. Den Gästen und Gastgebern wurde in Elchingen die Schlacht von Elchingen verdeutlicht, bei der Napoleon Truppen auf die Österreicher traf. Den Nachmittag verbrachten die Gäste in ihren Gastfamilien um neue Kontakte zu knüpfen und alte zu verstärken.

 

Ein herzliches Dankeschön geht in diesem Zusammenhang ganz besonders an:

-       die Gastgeber, die an diesem Wochenende unsere französischen Gäste nicht nur beherbergten sondern auch für die rundum Verpflegung sorgten,

-       die Landfrauen Hofstett-Emerbuch, die das Dorfgemeinschaftshaus so festlich dekoriert haben und sich bis spät in die Nacht um das Wohl der Festbesucher kümmerten,

-       Herrn Junginger, der an diesem Abend ein tolles und vor allem schmackhaftes Menü zauberte,

-       die Tanzband Plan B, die mit ihren musikalischen Darbietungen so richtig Schwung in die Halle brachten

-       und nicht zuletzt den Mitgliedern des Partnerschaftsausschusses, durch deren tatkräftige Mithilfe bei der Organisation ein solches Festwochenende überhaupt erst möglich wurde.