Herzlich willkommen in Amstetten

Bewerberinnen und Bewerber bei der Kommunalwahl

Am letzten Donnerstag, 28. März 2024, hat der Gemeindewahlausschuss erstmalig getagt. In seiner gut einstündigen Sitzung wurden die eingegangenen Wahlvorschläge geprüft und zugelassen. 

Für die kommende Wahl, am 09. Juni 2024 des Gemeinderates, haben sich insgesamt 41 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, verteilt auf drei Listen. Neben den bereits bestehenden Listen, "Freien Wählergemeinschaft Amstetten (FWG)" und "Freien Wählervereinigung Amstetten (FWV)" gibt es mit der Liste "Zukunft für die Gemeinde Amstetten (ZGA)" eine neue Liste. Damit findet auch dieses Jahr die Wahl der Gemeinderäte nach den Grundsätzen der Verhältniswahl statt. 

Erstmalig in unserer Geschichte gibt es auch für eine Wahl des Ortschaftsrates eine eigene Liste. Für den Teilort Stubersheim haben sich 9 Bewerberinnen und Bewerber zur Wahl aufgestellt. Da es aber "nur" eine Liste gibt, bleibt es bei allen Ortschaftsratswahlen weiterhin bei der bewährten Mehrheitswahl, dies bedeutet, dass auch Kandidatinnen und Kandidaten gewählt werden können, die nicht auf den Listen sind.

Die Bekanntmachung für den Gemeinderat können Sie hier nachlesen.

Für die Ortschaftsratswahl in Stubersheim hier.


Informationen zur Europawahl und Kommunalwahl 2024

Am 9. Juni 2024 findet die Euroapwahl 2024 und die Kommunwahlen (Wahl des Kreistages, Wahl des Gemeinderates und die Wahl der Ortschaftsräte) statt. Des Weiteren ist ein Bürgerentscheid geplant. In den Unterseiten erhalten Sie aktuelle Informationen. 

Auswirkungen der Änderung der Landesbauordnung Baden-Württemberg

Die Landesbauordnung Baden-Württemberg wurde im Blick auf die Digitalisierung von Baugenehmigungsverfahren im Rahmen des sogenannten Virtuellen Bauamts Baden-Württemberg geändert. Diese Änderung trat am 25. November 2023 in Kraft.

Die Plattform „Virtuelles Bauamt Baden-Württemberg (ViBa BW)“ wird seit November 2022 von Pilotkommunen erprobt und dabei auch den landesrechtlichen Voraussetzungen angepasst. Seit Sommer 2023 laufen die ersten Tests unter Realbedingungen.

Das Virtuelle Bauamt ist eine End-to-End-Lösung: Von der Antragsstellung, über die Beteiligung von Behörden, Bearbeitung des Vorgangs bis zur Bekanntgabe der Entscheidung sollen alle Verfahrensschritte medienbruchfrei digital erfolgen. Herzstück ist der digitale Vorgangsraum – ein Bereich, in dem Bauherr, Bauamt und alle anderen betroffenen Behörden direkt und simultan am Antrag arbeiten können.

Die wichtigsten Änderungen in der Landesbauordnung (LBO)

Das Einreichen

Bis das Virtuelle Bauamt in Echtbetrieb geht, müssen Bauanträge direkt bei den unteren Baurechtsbehörden (Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Fachdienst Bauen, Brand- und Katastrophenschutz) unter der Mailadresse bauantrag@alb-donau-kreis.de und nicht mehr über die Gemeinden eingereicht werden. Die Gemeinden werden seitens der unteren Baurechtsbehörde unverzüglich über die eingehenden Vorhaben informiert.

Die Nachbarbeteiligung

Die Beteiligung angrenzender Nachbarinnen und Nachbarn wird auf Fälle begrenzt, in denen diese tatsächlich unmittelbar betroffen sind – also bei Abweichungen, Ausnahmen oder Befreiungen von nachbarschützenden Vorschriften.

Die Bekanntgabe

Baurechtliche Entscheidungen sollen künftig elektronisch bekanntgegeben werden können. Dies ermöglicht es, digitale Baugenehmigungsverfahren medienbruchfrei, also durchgängig elektronisch durchführen zu können. Derzeit ist in der LBO noch eine formelle, schriftliche Zustellung vorgeschrieben.

Verpflichtend elektronisch

Nach aktueller LBO-Fassung können Anträge und Bauvorlagen elektronisch eingereicht werden. Künftig soll dies verpflichtend der Fall sein. Ab 1. Januar 2025 soll eine Einreichung in Papierform ausgeschlossen sein.

Gemeindeentwicklungskonzept Amstetten 2035

Die Unterlagen vom Gemeindeentwicklungskonzept Amstetten 2035 können Sie hier in den Unterseiten nachlesen.

Pädagogische Fachkräfte

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier

Abfallwirtschaft: Was ändert sich 2023 in der Gemeinde Amstetten?

Seit 01. Januar 2023 ist der Landkreis für die Abfallentsorgung in den Städten und Gemeinden in seinem Gebiet zuständig. Hier erfahren Sie auf einem Blick alles Wichtige rund um die Abfallwirtschaft.

Vorher-Nachher Tabelle 2023

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Feuerwehr

Neues aus Amstetten

Amtsblätter 2024

Amtsblatt für Amstetten, Bräunisheim, Hofstett-Emerbuch, Reutti, Schalkstetten und Stubersheim

zu den Amtsblättern

Fundsachen

zu den aktuellen Fundsachen kommen Sie hier.

Veranstaltungen

Bürgerinformationsbroschüre

Den Link zur neuen Bürgerinformationsbroschüre der Gemeinde Amstetten finden Sie hier:
https://www.total-lokal.de/publikationen/gemeinde-amstetten-wissenswertes-rund-um-amstetten-auflage-6-.html

Anregungen

Sie haben Verbesserungsvorschläge, Ideen, Kritik?
Sie wollen uns etwas melden z.B. defekte Straßenlaterne, Sammelcontainer voll?

Kontaktieren Sie uns!

Danke für Ihre Mithilfe!