Schwäbische Alb Tourismus

Schwäbische Alb Tourismus
Bismarckstraße 21
72574 Bad Urach

 Wir freuen uns über Ihren Besuch auf www.schwaebischealb.de und auf Facebook!

#EhrenGastHaus

https://www.schwaebischealb.de/ehrengasthaus

Wir stehen zusammen gegen Corona!

Gemeinsam mit unseren Kollegen aus dem Donaubergland, aus deren Feder die Solidaritäts-Aktion #EhrenGastHaus stammt, möchten wir alle Gastgeber der Schwäbischen Alb in der schwierigen Zeit unterstützen, indem wir diese tolle Aktion auf die gesamte Schwäbische Alb ausweiten.

- Solidarische Unterstützungsaktion für die heimische Gastronomie

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen die Gastronomen der Region vor nie dagewesene Herausforderungen. Viele Betriebe bangen um ihre Existenz, da wegen der fehlenden Gäste Umsätze einbrechen.

Mit Hilfe von Fördermitteln durch das Ministerium der Justiz für Europa und Tourismus des Landes Baden-Württemberg greift der Schwäbische Alb Tourismus (SAT) gemeinsam mit der Donaubergland Tourismus GmbH, der Initiatorin des Projekts, die Solidaritätsaktion #EhrenGastHaus zur Unterstützung heimischer Restaurants und Gasthäuser nun für die gesamte Schwäbische Alb auf:

Unter dem Motto “#EhrenGastHaus” rufen die Tourismusverbände die Öffentlichkeit dazu auf bei den lokalen Gastronomiebetrieben Gutscheine zu erwerben und dort somit Umsätze in dieser schweren Zeit zu generieren.

Auf der Internetseite www.schwaebischealb.de/ehrengasthaus sind alle Restaurants und Gasthäuser zu finden, die an der Aktion teilnehmen. Wer die Solidaritätsaktion unterstützen möchte, kann die dort gelisteten Betriebe direkt kontaktieren, einen #EhrenGastHaus-Gutschein mit einem Mindestwert von 50,00 € bestellen und den Betrag direkt an den jeweiligen Betrieb überweisen.

Zu einem späteren Zeitpunkt (nach der Krise) kann der Gutschein dann eingelöst werden.

Die Gutscheininhaber sollen hierfür vorab bei dem jeweiligen Restaurant reservieren und die Einlösung ihres #EhrenGastHaus-Gutscheins ankündigen. Als Unterstützer in dieser außergewöhnlichen Notlage werden die Ehrengäste dann besonders verwöhnt.

Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf sagte: „Die Corona-Krise verlangt uns allen viel ab. Die Gastronomie trifft sie mit voller Härte. Gastwirte, die in den vergangenen Jahren viel investiert haben, bangen unvermittelt und unverschuldet um ihre wirtschaftliche Existenz. In vielen Gemeinden sind Gastronomiebetriebe Herzkammern des sozialen Zusammenlebens, für Gäste sind sie Dreh- und Angelpunkte ihres Aufenthalts. Umso mehr würde ich mich freuen, wenn schon jetzt viele unsere Gastronomie unterstützen. Ich bin jedenfalls dabei.“

Landrat Stefan Bär, Vorsitzender Donaubergland GmbH, sowie Bürgermeister Mike Münzing, Vorsitzender des Schwäbische Alb Tourismus, sehen im Projekt eine enorme Chance: „Die heimische Gastronomie ist elementarer Bestandteil unserer Freizeitinfrastruktur und trägt viel zur Lebensqualität der Bevölkerung unserer Kommunen, Landkreise sowie unserer Region bei. Mit der Aktion bündeln wir nun bestmöglich unsere Kräfte und setzen ein Zeichen zur gemeinsamen Überwindung der Krise.“   

Wer schon jetzt nicht auf die kulinarischen Köstlichkeiten der Region verzichten möchte, findet auf der Internetseite des SAT auch eine Datenbank mit den Restaurants, die derzeit einen Abhol- und/oder Lieferservice anbieten.

Alb-Linsen, Maultaschen & Co. „To-Go“

- Kulinarik für Einheimische während der Coronakrise

Aufgrund der Folgen der Coronakrise ist auch auf der Schwäbischen Alb das gastronomische Angebot aktuell sehr eingeschränkt. Einige Restaurants bieten ihre schwäbischen Köstlichkeiten für Zuhause an, entweder zum Abholen oder sogar mit Lieferservice.

Auf der Webseite des Schwäbische Alb Tourismus (www.schwaebischealb.de) ist seit gestern eine Datenbank mit den Restaurants, die derzeit einen Abhol- oder Lieferservice anbieten, zu finden. Auf der Startseite sind unter dem Stichwort „Gutes für zu Hause“ – insbesondere für Einheimische - rund 70 Restaurants von Balingen über Tübingen bis Aalen aufgelistet, die mit leckeren Gerichten „To-Go“ auf die aktuelle Situation reagieren.

Mit der Nutzung dieses Service bringt man nicht nur kulinarische Abwechslung in den momentan eingeschränkten Alltag, sondern unterstützt auch die lokalen Gastronomen in dieser schweren Zeit.

Auf seiner Webseite hat der Schwäbische Alb Tourismus (SAT) auch alle weiteren tourismusrelevanten Informationen zur Corona-Pandemie zusammengetragen.

Hinweis: Der SAT bittet alle, sich jeweils vor Nutzung des Abhol-/Lieferservice eines Restaurants über die aktuellsten Vorgaben der Behörden zu informieren und diese einzuhalten.