Versorgungssituation in Amstetten

undefined

Die Versorgung mit schnellem Internet stellt sich sehr differenziert dar und soll hier kurz erläutert werden:

Die Gemeinde Amstetten unternimmt große Anstrengungen zur Versorgung der gesamten Bevölkerung mit schnellem Internet und zwar als Glasfaseranschluss bis in das jeweilige Gebäude. Allerdings ist sie dabei auf die Förderung des Bundes und des Landes angewiesen und deshalb ergeben sich verschiedene Parameter, die eine Förderung und damit einen Ausbau durch die Gemeinde ausschließen. Das sind

- im Nahbereich der Vermittlungsstelle der Deutschen Telekom in Amstetten-Bahnhof darf diese Vectroing betreiben, die Gemeinde darf in diesem Bereich kein Angebot machen.

- Nicht gefördert werden auch Gebiete, in denen es bereits einen Anbieter gibt, der 30 mB Download anbieten kann. Das sind zum einen Gebiete, bei denen früher Kabelfernsehen möglich war oder Gebiete, die durch die SDT-Net AG versorgt werden (Ortsteile). Auch hier kann die Gemeinde kein Angebot machen. 

- Des weiteren gibt es Gebiete wie Wasserfall oder Alte Gärtnerei II, bei denen bereits die Telekom Glasfaseranschlüsse anbietet.

Für alle Gebiete, die durch dieses Raster fallen und für Gewerbegebiete hat die Gemeinde Förderanträge gestellt. Wir hoffen, dass diese 2021 bewilligt werden, so dass dann in diesen Gebieten ab 2022 Glasfaseranschlüsse möglich sind.






Ihr Ansprechpartner:
Karlheinz Beutel

Kontakt
Zimmer 107, Erdgeschoss
Telefon 07331 3006 90
Telefax 07331 3006 63
E-Mail karlheinz.beutel@amstetten.de